Kai Wedig
 - 29. April 2020

Release Winter ’21: Ist unser Salesforce noch zu retten?

Spring '20 Release von Salesforce

Erst Corona und jetzt auch noch ein kaputtes Salesforce System? Derzeit gibt es einige nervliche Zerreisproben. Aber zumindest beim Thema Salesforce können wir Ihnen weiterhelfen und zumindest im Jahr 2020 besteht bei diesem Thema noch genug Zeit zum Handeln. Ich möchte Ihnen Salesforce Release Winter '21 vorstellen.

Mit dem Salesforce Release Winter ’21 liefert Salesforce nämlich ein kritisches Update aus, dass sicherlich einige Unternehmen kalt erwischen wird. Dies reicht von einzelnen Funktionen, die von Ihren Mitarbeitern nicht mehr genutzt werden können bis hin zu komplett arbeitsunfähigen Mitarbeitern. Lassen Sie es nicht so weit kommen und lesen Sie hier, was dahinter steckt.

Unser E-Book zum Thema Salesforce Lightning

Salesforce Lightning

Neuerungen, Vorteile, Herausforderungen und der Umstieg auf Salesforce Lightning - jetzt lesen!

Bin auch ich betroffen?

Mit dem Release Winter ’21 sind zusätzliche Berechtigungen für User nötig, die bisher implizit vergeben wurden, ohne dass Sie sich darum kümmern mussten. Das Thema betrifft alle Salesforce Instanzen, bei denen Eigenentwicklungen in Form von Aura Components oder Lightning Web Components in Betrieb sind – sollte bei Ihnen etwa ein Berater tätig gewesen sein, empfiehlt es sich, diesbezüglich einmal nachzuhaken. Nach dem Ansatz „Secure by default“ sind nach dem Release nur noch User mit explizit vergebenen Zugriffsrechten für die Nutzung von Apex Klassen mit @AuraEnabled Methoden in Aura and Lightning Web Components berechtigt. Sollten Sie keine @AuraEnabled Methoden einsetzen, betrifft Sie dieses Thema nicht. Für alle anderen Salesforce Kunden bedeutet das Update aber eins: frühzeitig handeln.

Was können Sie also tun?

1. Aktivieren Sie das kritische Update in einer Sandbox zum Test

  • Suchen Sie hierzu im Setup nach „Critical Updates“ – hier finden Sie Informationen zu kritischen Updates anstehender Releases
  • Dort nach dem Eintrag „Restrict Access to @AuraEnabled Apex Methods for Authenticated Users Based on User Profile“ suchen
  • Aktivieren Sie diesen:
Release Winter'21: Critical Updates

Unter ‚Critical Updates‘ sehen Sie alle Informationen zu anstehenden Updates, zu denen Handlungsbedarf besteht

2. Identifizieren Sie die @AuraEnabled Apex Klassen

  • Suchen Sie hierzu im Setup nach „Apex Classes“
  • Prüfen Sie für jede Apex Klasse, ob diese @AuraEnabled Methoden enthält
  • Prüfen Sie für diese Methoden, ob die jeweilige Methode durch eine Aura oder Lightning Web Component aufgerufen wird
  • Ist dies der Fall, sind für die zugehörige Apex Klasse Berechtigungen zu vergeben

Unter „Apex Classes“ ist eine Aufstellung aller Coding-Klassen verfügbar

3. Geben Sie den benötigten Usern Berechtigung auf die in Schritt 2 bestimmten Apex Klassen

  • Sie vergeben die Berechtigung über Permission Sets oder direkt im Profil

Im Abschnitt „Enabled Apex Classes Access“ verwalten Sie den Zugriff auf Apex-Klassen

Release Info Service für Salesforce Releases

Wer kennt das nicht? Ein neues Update von iOS oder Android ist da. Warum denn die allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlesen? Das sind so viele Seiten Text! Das meiste daraus ist für mich ohnehin nicht relevant.

Wie Sie sehen, kann das Winter ’21 Release durchaus mit Arbeit verbunden sein und im schlimmsten Fall zu einem vermeintlich „kaputten“ System führen. Handeln Sie allerdings rechtzeitig, sollten Ihnen keine bösen Berechtigungsüberraschungen ins Haus stehen. Gerne unterstützen wir Sie auch bei den nötigen Anpassungen und beraten Sie zu diesem und vielen anderen Salesforce Themen.

Kai Wedig

Kai Wedig

Mein Name ist Kai Wedig und ich bin begeisterter Salesforce & SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und freue mich darauf Ihre Projekte zum Erfolg zu führen und dabei Ihr Unternehmen ein Stück besser zu machen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support