Tim Mathis
 - 11. März 2020

Business-Intelligence-Systeme – Versprechen sie wirklich was sie halten?

Immer wieder erscheinen neue Trendthemen und oft versprechen sie eine Revolution. Doch halten wirkliche alle Trendthemen ihr zugewiesenes Potential? Das Thema Business Intelligence wird immer mehr in Unternehmen und der IT diskutiert, in diesem Artikel bringe ich Ihnen das Thema Business Intelligence zum einem näher und zeige Ihnen die Vorteile.

Woraus bestehen Business-Intelligence-Systeme?

Business Intelligence – oder kurz BI – ist ein Sammelbegriff für Methoden und Prozesse, mit denen Sie Daten und Informationen erheben, analysieren und präsentieren. Dabei wird das Ziel verfolgt, die Entscheidungsfindung im unternehmerischen Bereich mehr zu unterstützen. Wichtig ist es, den Fokus auf Daten zu setzen. Denn die darauffolgenden Entscheidungen basieren dann nicht nur auf Annahmen oder Hypothesen, sondern auf messbaren und vergleichbaren Datenpunkten.

Falls Ihnen jetzt die Frage aufkommen sollte, worauf das Ganze sich denn stützt, gibt es hier die einfache Erklärung: BI besteht aus verschiedenen IT-Systemen. Ohne das wäre es schlichtweg nicht möglich, so eine hohe Menge an Daten und anderen Komplexitäten zu verarbeiten. Meistens besteht die Herkunft solcher Daten ebenfalls von einem IT-System wie z. B. Data Warehouse.

Jetzt kommt es darauf an, die Daten richtig zu visualisieren. Denn Menschen können diese so besser auffassen und verarbeiten. Hierfür gibt es auch eine eigene Art an IT-Systemen. Die sind dafür gebaut, aus anderen Systemen Daten zu gewinnen, zu analysieren und diese dann zu visualisieren.

Diese bezeichnet man als Business-Intelligence-Plattformen. Im Wesentlichen bieten Business-Intelligence-Plattformen folgende Features an:

  • Integration von Daten aus verschiedenen Systemen und automatisierte Aufbereitung durch ETL („extract transfer load“: Daten aus verschiedenen Quellen und in unterschiedlichen Formaten in einer vereinheitlichten Zieldatenbank ablegen)
  • Visualisierung in Form von Reports, Dashboards bestehend aus Graphen, Karten und vielen anderen Visualisierungsformen
  • Eingebaute Künstliche Intelligenz, die bei der Interpretation der Daten unterstützen soll (z. B. Salesforce Einstein Analytics – hier wurde das sogar als Hauptfeature in den Namen gepackt)

Sobald Sie diese Features korrekt konfiguriert haben, fällt hier kein Aufwand für das Auswerten oder ähnlichem an. Denn sowohl die Datenintegration als auch die Erstellung der Reports und Dashboards kann danach automatisiert stattfinden.

Welche Business-Intelligence-Plattformen gibt es?

Da die Nachfrage nach solchen Business-Intelligence-Systemen hoch ist, gibt es natürlich auch viele verschiedene Anbieter. Dabei haben vor allem große Enterprise-Software-Anbieter einige Tools im Rennen.

Das Marktforschungsinstitut Gartner veröffentlicht jährlich einen magischen Quadraten der BI-Plattformen, der die Lösungen der Anbieter in Vision und Fähigkeit zur Ausführung beurteilt. Gartner Magic Quadranten sind eine Forschungsmethode und ein Visualisierungs-Tool für die Bewertung der Position eines Unternehmens in einem spezifischen Technologie-Markt. Dadurch können Sie direkt vergleichen und filtern, welcher Anbieter wo bestimmte Schwerpunkte setzt und welche Sie für sich und Ihr Unternehmen am besten nutzen können.

Magischer Quadrant für die Analyse der Business Intelligence Plattformen

Magischer Quadrant für die Analyse der Business Intelligence Plattformen

Zu den beiden Marktführern gehören Microsoft, einer der Titanen im Bereich Enterprise Software, und Tableau, ein Unternehmen, das sich rein auf das Thema Business Intelligence fokussiert hat. Tableau wurde im vergangenen Jahr von Salesforce für 15.7 Milliarden USD akquiriert. Denn Salesforce hat mit seinem eigenen Business-Intelligence-Tool nicht den gewünschten Durchbruch geschafft.

Wie Ihr Unternehmen von Künstlicher Intelligenz (KI) profitieren kann

In unserem E-Book erfahren Sie die wichtigsten Inhalte rund um das Thema künstliche Intelligenz & wie Sie davon profitieren können!

Unser E-Book zum Thema

Wie profitieren Unternehmen vom Einsatz einer Business-Intelligence-Plattform?

Viele modern arbeitende Unternehmen sitzen auf einem oft nicht gehobenen Datenschatz. Jedoch ermöglicht ihnen der Einsatz von professionellen Business-Intelligence-Tools den überschaubaren Aufwand in verwertbare Erkenntnisse umzuwandeln.

Diese Erkenntnisse bringen auch einige Vorteile mit sich: Somit steigt die Reaktionsfähigkeit des Unternehmens auf wandelnde Marktbedingungen . Zum Beispiel dadurch, dass durch die Automatisierung von Reportings die Einkaufsplanung eines Industrieunternehmens bei Bedarf auf ein tagesaktuelles Reporting zugreift, statt auf ein manuell monatlich aktualisiertes.

Ein weiterer vorteilhafter Aspekt ist, dass das Optimierungspotential in der Dienstleistung oder am Produkt sichtbarer ist als zuvor. Stellen Sie sich vor, ein Softwarehersteller lernt durch die Auswertung von Millionen von Event-Datenpunkten aus einer Software, an welchen Stellen die Anwender frustriert abspringen.

Zu guter Letzt gilt es auch noch folgendes Potential hervorzuheben: Sie verbessern Ihr Kundenverständnis stetig. Nehmen wir mal an, ein E-Commerce-Händler lernt durch die Auswertung seiner Daten zu verschiedenen Bestellungen und Angebotsaktionen, welcher Preispunkt für welchen Kunden der richtige ist.  Stellen Sie sich vor, welche Gewinne er mit diesem Wissen erreichen kann.

Um es auf den Punkt zu bringen: Häufig findet bereits eine Datenauswertung statt, nur dezentral in verschiedenen Abteilungen. Dabei nutzen viele einfache Tools wie Excel. In solchen Fällen erledigen Ihre Mitarbeiter regelmäßig die gleiche Arbeit mehrfach. Jedoch ist der doppelte Aufwand mit einer BI Geschichte.

Des Weiteren kommt es häufig dazu, dass Sie bei den einfachen Tools die Daten meist langsamer und fehleranfälliger aus unterschiedlichen Quellen zusammenkopieren. Hierbei hilft Ihnen die Automatisierung von Auswertungen, das Fehlerpotential zu senken und vor allem manuellen Zeiteinsatz zu sparen.

Falls Sie jetzt aber befürchten, dass für solche Business-Intelligence-Systeme besonderes Spezialistenwissen gefordert ist, kann ich Sie beruhigen. Mittlerweile sind viele dieser BI-Systeme so ausgereift und automatisiert, dass Mitarbeiter Ihrer Fachabteilung ganz einfach damit selbst arbeiten können, wenn sie einmal richtig eingerichtet wurden.

Mit Business-Intelligence-Systemen Ihren Arbeitsprozess schnell vereinfachen

Sie haben noch offene Fragen oder benötigten Unterstützung, wie Sie Business-Intelligence-Systeme in Ihrem Unternehmen erfolgreich integrieren können? Dann melden Sie sich bei uns. Wir unterstützen Sie gerne und finden zusammen die passende Business-Intelligence-Plattform für Ihr Unternehmen.

Tim Mathis

Tim Mathis

Mein Name ist Tim Mathis, ich bin technologiebegeisterter Salesforce-Berater und Entwickler bei mind-force. Dabei ist es meine Herzensangelegenheit, erfolgreiche Projekte rund um Salesforce für unsere Kunden durchzuführen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support