Tim Mathis
Tim Mathis
 - 7. Juni 2019

Warum Trailhead-Nutzung alleine noch kein effektives Salesforce-Training ist

Salesforce Trailhead

Mit Trailhead bietet Salesforce eine großartige Plattform zum Lernen der Salesforce Lightning Platform. Trailhead motiviert durch Gamification, bietet interaktive Lernszenarien in Salesforce selbst und ist dazu noch völlig kostenfrei. Allerdings ist Trailhead nicht das richtige Tool für jedermann, da es lediglich das Szenario des Selbststudiums abdeckt, während jeder Mensch anders lernt. Hier erfahren Sie, welche Rolle Trailhead in einem effektiven Salesforce-Training spielt und was sonst noch dazugehört.

Warum Salesforce-Training elementar für den Nutzererfolg ist

Im IT-Sektor tendieren wir dazu, etwas das Gefühl dafür zu verlieren, vor welche Herausforderungen der Einsatz eines komplexen Systems wie Salesforce Menschen ohne IT-Background stellen kann. Dabei kommen eine Menge an abstrakten Entitäten auf den Nutzer zu, für die der Nutzer zumindest ein intuitives Gefühl gewinnen sollte, um mit dem System arbeiten zu können: Geschäftsprozesse, Objekte, Datensätze, Felder…

Wird der Nutzer damit allein gelassen, so kann sich rasch ein Gefühl der Überforderung einstellen, was die Produktivität und Zufriedenheit dieses Mitarbeiters stark beeinträchtigt. Zumindest zum Onboarding des Systems sollte der Nutzer ein umfangreiches Training erfahren, im Optimalfall sollte Training sogar eine dauerhafte Maßnahme sein, die den Mitarbeiter weiterentwickelt und befähigt.

Für den Erfolg der Nutzer mindestens genauso wichtig ist die Ausbildung und Weiterentwicklung der IT-Fachkräfte, die das System betreuen. Fehler, die durch eine mangelhafte Ausbildung der Fachkräfte in das System geraten, potenzieren sich in ihrer negativen Wirkung auf den Nutzererfolg. Auch in diesem Bereich ist es nicht mit einer einmaligen Umschulung eines Java-Entwicklers zum Apex-Entwickler oder eines einmaligen Salesforce Admin-Trainings getan. Mit seinen drei jährlichen Releases befindet Salesforce sich im rasanten Wandel und wer das Tempo nicht mitgehen kann, verliert mit der Zeit immer mehr den Anschluss.

Um von der Innovationskraft der Salesforce-Plattform bestmöglich zu profitieren, lohnt es sich also, sowohl im Nutzertraining als auch in der Ausbildung der Fachkräfte Einsatz zu zeigen.

E-Book: Salesforce für Einsteiger

Warum Salesforce? Alle Salesforce-Produkte im Überblick; plus: in 8 Schritten zur Salesforce-Einführung.

Warum Trailhead alleine für ein effektives Training nicht ausreicht

Grundsätzlich gilt: Jeder lernt anders und mit einem anderen Tempo! Effektives Training geht auf diesen Umstand und somit auf die einzelnen Personen ein. Hier offenbart sich bereits eine der Schwächen von Lernplattformen wie Trailhead. Der Content dort ist sehr homogen: Ein längerer Text erläutert das Thema und geht dabei auch etwas auf die Hintergründe ein, dann folgt entweder ein kurzes Quiz oder eine Aufgabe, die in einer Trainingsumgebung zu bearbeiten ist.

Wer Probleme dabei hat, anhand längerer Texte zu lernen, wird sich auch bei erfolgreichem Absolvieren der abschließenden Prüfung nicht allzu viel mitnehmen. Zusätzlich bedeutet das Selbstlern-Konzept, dass größere Verständnisprobleme alleine bewältigt werden müssen, was enorm zeitraubend sein kann.

Darüber hinaus ist es für die Macher von Trailhead natürlich nicht möglich, auf die individuelle Salesforce-Logik Ihres Systems einzugehen. Stattdessen werden Standardszenarien beschrieben, die allen Lernenden etwas vermitteln, dabei jedoch für keinen ein wirklich perfektes Lernszenario darstellen.

Da durch die vielen Möglichkeiten zur Anpassung von Salesforce durch Customizing jede Instanz anders aussieht, ist das gerade in Hinblick Nutzertrainings ein erheblicher Nachteil von Trailhead.

Eine der größten Stärken von Trailhead kann gerade bei Einsteigertrainings eine große Schwäche sein – es gibt enorm viel Content auf der Plattform. Aktuell gibt es 523 Module, die in 139 Trails aufgeteilt sind. Für Anfänger ist es dabei oft schwierig, den für seine individuelle Situation gerade besonders relevanten Content zu finden.

Wie ein individuelles Training mit einem Profi beim Lernen unterstützen kann

In allen Fällen kann eine Trainingseinheit mit einem erfahrenen Salesforce-Tutor eine sehr hilfreiche Ergänzung zum Lernen mit Trailhead sein. Individuelle Verständnisprobleme können in Trainingseinheiten meist rasch aus dem Weg geräumt werden, da ein guter Trainer die Ursache solcher Probleme genau adressieren kann.

Darüber hinaus kann und sollte sich ein guter Trainer auf die Trainingseinheit vorbereiten, die Trainingsinhalte an dem Kenntnisstand der Teilnehmer ausrichten und dabei auch Besonderheiten individualisierter Salesforce-Systeme zum Teil des Trainings machen. Zudem kann beim Training mit einem professionellen Trainer einiges an Zeit gespart werden, wenn die Schulungsteilnehmer nicht gerade zur Lern.

Gutes Training ist sehr wichtig für den Erfolg der Salesforce-Anwender und Trailhead ist eine tolle Möglichkeit, Salesforce-Fähigkeiten aufzubauen. Für ein wirklich effektives Training ist es jedoch immer sinnvoll, zusätzliche Trainingsmaßnahmen durchzuführen.

Tim Mathis

Tim Mathis

Mein Name ist Tim Mathis, ich bin technologiebegeisterter Salesforce-Berater und Entwickler bei mind-force. Dabei ist es meine Herzensangelegenheit, erfolgreiche Projekte rund um Salesforce für unsere Kunden durchzuführen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support