Fabian Kramer
 - 13. August 2019

Die Digitale Transformation mit Salesforce Lightning vorantreiben

Mit der Einführung der Oberflächentechnologie Salesforce Lightning Experience gehen Verantwortliche den nächsten Schritt in der Digitalisierung ihres Unternehmens. Die neue Oberfläche bietet Anwendern einen hohen Nutzen, den ich Ihnen in diesem Beitrag gerne erläutern möchte: Gerade beim Zugriff auf die Systemumgebung durch mobile Endgeräte hat Salesforce Lightning sich als sehr vorteilhaft gezeigt.

Was ist Salesforce Lightning?

Wenn wir über Salesforce Lightning sprechen, müssen wir unterscheiden, ob wir die Lightning Experience oder das Lightning Framework meinen. Lightning Experience ist die Oberfläche, die Salesforce seit 2016 für seine klassischen Cloudsysteme nutzt. Das Lightning Framework hingegen beinhaltet Technologien, mit denen neue Oberflächenkomponenten erstellt werden können.

E-Book: Digitale Zukunft im Kundenservice und Vertrieb

Erfahren Sie, wie Sie die Sales- und Service Cloud von Salesforce gewinnbringend in den Arbeitsalltag von Vertrieb und Kundenservice integrieren.

Die Vorteile von Salesforce Lightning

Mit der Oberflächentechnologie gestaltet sich der praktische Umgang mit Salesforce-Systemen einfacher und flexibler. Admins können zum Beispiel neue Tabs erstellen, die der Nutzer dann neu anordnen kann. Über Consoles werden verschiedene Tabs zusammengefasst, sodass mehrere Ansichten im gleichen Tab geöffnet werden können.

Daten und Anhänge werden mit Lightning einfach per Drag & Drop an jedes beliebige Objekt angehängt. Ein besonders beliebtes Feature ist die Favoriten-Funktion, mit der Nutzer verschiedene Elemente, z. B. Datensätze, als Favoriten markieren und diese dann mit einem Klick aufrufen können.

Mobile Nutzung

Des Weiteren profitieren Anwender bei der Verwendung von mobilen Endgeräten im besonderen Maße von Salesforce Lightning. Das „responsive Design” nutzt die Bildschirmdiagonale effektiv aus und ordnet die Elemente so an, dass die Funktionalität der Applikation selbst auf Mobiltelefonen gewährleistet werden kann.

Dies gilt nicht nur für Standard-Komponenten, sondern auch für Eigenentwicklungen, solange sie die dafür vorgesehenen Lightning-Elemente verwenden.

Salesforce Lightning

Neuerungen, Vorteile, Herausforderungen und der Umstieg auf Salesforce Lightning - jetzt lesen!

Umstieg von Salesforce Classic auf Salesforce Lightning

Der Umstieg von der Vorgängerversion Salesforce Classic auf Salesforce Lightning ist denkbar leicht. Lightning-kompatible Prozesse können 1:1 in das neue Design übernommen werden. Auch die Standard-Salesforce-Prozesse werden ohne Probleme mit der Nutzeroberfläche von Lightning dargestellt.

Um den Umstieg zu unterstützen bietet Salesforce den „Readiness Report” an, der alle notwendigen Änderungen und deren Aufwand auflistet und eine Empfehlung abgibt.

Fazit

Salesforce-Lightning-Oberflächen sind intuitiver und flexibler anpassbar. Mit verschiedenen Funktionen, z. B. das Anlegen von Favoriten, sparen Mitarbeiter sich viel Zeit. Besonders für die mobile Nutzung eignet sich Lightning: Die Oberflächen passen sich individuell an die Auflösung und Größe des mobilen Gerätes an.

Kontaktieren Sie mich gerne, wenn Sie weitere Fragen zu Salesforce Lightning haben.



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support