Robert Richter
8. Dezember 2021

Salesforce Service Cloud Einführung

Die Salesforce Service Cloud ist eine digitale CRM-Lösung für den gesamten Kundenservice. Sie sorgt dabei für ein ganzheitliches Serviceerlebnis mit vielen Vorteilen. Bei der Einführung der Service Cloud gibt es jedoch ein paar Herausforderungen und Tipps zu beachten.

Was ist die Salesforce Service Cloud?

Die Salesforce Service Cloud ist eine CRM-Lösung, speziell für den Kundendienst. Sie greift damit das Problem auf, dass wertvolle Kundeninformationen meist über verschiedene Teams und Abteilungen verteilt sind. So können Sie diese nicht ohne weiteres zu einer einheitlichen Customer Journey summieren. Die Salesforce Service Cloud stellt sich dieser Herausforderung. Durch das optimierte Kundenbeziehungsmanagement erschließen sich dann neue Erfolge für die Kundenzufriedenheit und das Unternehmenswachstum.

E-Book: Salesforce Service Cloud

Erfahren Sie, wie Sie die Salesforce Service Cloud gewinnbringend in den Arbeitsalltag von Ihrem Kundenservice integrieren.

Welche Vorteile hat die Service Cloud?

Die Salesforce Service Cloud bietet Kunden eine optimale Omnichannel-Erfahrung einschließlich Self-Service Funktionen. Mittels moderner Technologien und Künstlicher Intelligenz (KI) wird die Problemlösung im Kundenservice beschleunigt. Dadurch steigt sowohl die Kunden- als auch die Mitarbeiterzufriedenheit. Die Kundendaten sind außerdem verlässlicher und aktueller und Ihre Mitarbeitern können diese schneller finden. Nicht zuletzt können Sie Kosten einsparen und die gesamte Qualität des Services deutlich steigern.

Weitere nennenswerte Vorteile der Service Cloud sind:

Vorgehen bei der Einführung der Salesforce Service Cloud

Der grundsätzliche Aufwand der Einführung der Salesforce Service Cloud orientiert sich an den gewünschten Anforderungen an die Cloud. Wie bei jedem Einführungsprojekt sollte auch bei der Implementierung der Service Cloud dem Projektmanagement eine wichtige Rolle zukommen. Dieses organisiert und überwacht den erfolgreichen Ablauf von der technischen Implementierung über die Einarbeitung der User bis zum Go-Live. Eine anschließende Hypercare Phase ist optional. Im Gesamtüberblick sollte das Projekt dann ca. 6 Wochen in Anspruch nehmen und die folgende Struktur haben:

Salesforce Service Cloud Einführung

Abbildung 1: Beispielprozess für die Einführung der Salesforce Service Cloud

Im ersten Schritt sollten alle Frage zu den Anforderungen an die Service Cloud geklärt werden, um ein Konzept für die Einführung erstellen zu können. Dazu gehören auch die Zuordnung der Projektverantwortlichkeiten und Festlegungen bezüglich der Datenmigration, damit keine relevanten Informationen außer Acht gelassen werden.

Bei der Implementierung sollten Sie außerdem darauf achten, dass die Nutzung der Service Cloud in ein bereits bestehendes Arbeitssystem integriert wird. Das heißt, dass Sie zum Beispiel auch Microsoft Teams oder Slack für das gemeinsame Arbeiten nutzbar machen sollten, wenn zukünftig Daten über verschiedene Teams hinweg geteilt werden.

Wie bei den meisten Einführungen erfolgt dabei grundsätzlich eine Anpassung der Oberflächen und Einstellungen, da jeder User entsprechend seiner Aufgaben und seiner Position im Unternehmen verschiedene Bereiche und Details in der Service Cloud einsehen muss. Manager bekommen dabei meist eher Übersichten angezeigt, während die zuständigen Mitarbeiter mehr Informationen zum konkreten Prozess und Verlauf erhalten. Hier unterscheidet sich die Salesforce Service Cloud Einführung demnach nicht von anderen Implementierungen.

In diesem kostenlosen Live-Webinar stellen wir Ihnen die drei häufigsten Probleme im Bereich Kundenanfragen und Service vor, die uns in der Praxis begegnet sind und wie unsere Kunden diese Probleme lösen konnten.

Herausforderungen bei der Service Cloud Einführung

Die Herausforderungen der Service Cloud Einführung sind ebenfalls klassisch für die Implementierung neuer Lösungen in eine IT-Landschaft. Typischerweise treten hier nach dem Go-Live gehäuft Probleme auf, die als Tickets bei der IT landen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, User ordentlich und rechtzeitig in die Nutzung der Service Cloud einzuführen. So können Sie gewisse Fragen und Schwierigkeiten gegebenenfalls im Voraus beseitigen.

Alternativ ist die bereits erwähnte Möglichkeit der Hypercare-Phase im Anschluss an das Go-Live möglich. Grundsätzlich sollte den Administratoren das technische Konzept auch nach der Einführung noch bewusst sein, damit der Soll-Zustand nachhaltig bewahrt werden kann.

Fazit

Die Salesforce Service Cloud ist eine digitale CRM-Lösung für das Kundenbeziehungsmanagement entlang der gesamten Customer Journey. Über alle Bereiche hinweg sorgt sie dabei für ein ganzheitliches Serviceerlebnis mit vielen Vorteilen. Dazu gehört etwa die optimale Omnichannel-Erfahrung einschließlich Self-Service Funktionen und die Nutzung moderner Technologien und KI. Nicht nur die Kunden, sondern auch die zuständigen Mitarbeiter profitieren somit von der Service Cloud.

Bei der Einführung der Salesforce Service Cloud sollten Sie die die klassischen Schritte einer Implementierung beachten. Es empfiehlt sich, ein zuständiges Projektmanagement festzulegen. Dieses ist dann für etwa sechs Wochen für das Einführungsprojekt verantwortlich. Für eine reibungslose Nutzung der Service Cloud nach dem erfolgreichen Go-Live sind außerdem rechtzeitige Schulungen und auch nachhaltige Maßnahmen zur Pflege des Systems sinnvoll.

Salesforce Service Cloud zur Abwicklung von Anfragen und Aufträgen

Unternehmen erhalten eine Salesforce Service Cloud basierte Lösung mit Best Practices für die Bearbeitung von Kundenanfragen und Aufträgen.

FAQ

Was ist die Salesforce Service Cloud?

Die Service Cloud von Salesforce ist eine digitale Lösung für das Kundenbeziehungsmanagement.

Welche Vorteile hat die Salesforce Service Cloud?

Vorteile der nützlichen Service Cloud sind etwa das optimierte Wissensmanagement über alle CRM Teams hinweg, die Integrationsmöglichkeit von Social Media Channels, die Automatisierung durch KI, Echtzeit-Analysen und moderne Reports sowie Dashboards.

Wie läuft die Einführung der Salesforce Service Cloud?

Die Implementierung gestaltet sich ähnlich wie andere Einführungsprojekte. Für das Projekt sollten in dem Fall etwas sechs Wochen Zeit eingeplant werden. Ein durchdachtes Konzept und rechtzeitige Mitarbeiterschulungen sind für eine reibungslose Nutzung ebenfalls zu empfehlen.

Robert Richter

Robert Richter

Mein Name ist Robert Richter und ich bin begeisterter Salesforce Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren

Die Frage ist schon längst nicht mehr, ob Unternehmen Kundenservice über soziale Medien und soziale Netzwerke anbieten, sondern vielmehr, wie gut sie dabei sind.

weiterlesen

Das Thema Kundenservice wird für viele Unternehmen immer wichtiger. Das ist kein Wunder, denn zum einen sind die Kundenerwartungen in den letzten Jahren immer weiter gestiegen und zum anderen ist ein guter Kundenservice mittlerweile zu einem echten Kaufargument geworden.

weiterlesen

Mit der Salesforce Service Cloud können Sie schnell auf Veränderungen reagieren, von überall zuverlässigen Service leisten und Ihren Kundenservice optimieren. So bekommen Ihre Kunden schnell Antworten auf ihre Fragen und die Kundenzufriedenheit steigt. Welche Funktionen der Salesforce Service Cloud Ihren […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Anja Klusner Kundenservice