Robert Zentgraf
10. August 2021

So können Sie mit Salesforce Ihre Datenverwaltung verbessern

Salesforce sells – aber warum? Salesforce ist ein Datenspeicher, welcher besonders die innerbetriebliche bereichsübergreifende Zusammenarbeit vereinfacht. Somit ist es Ihnen möglich, Ihre Daten überschaubarer zu hinterlegen und auszuwerten. Wie genau das funktioniert und welche Probleme Sie dadurch beheben können, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. 

Wieso benötigen Sie Salesforce? 

Neben Salesforce existieren bereits viele andere Medien der Datenspeicherung, die jedoch ihre jeweiligen Tücken mit sich bringen. Ganz simpel bietet sich dazu beispielsweise der Notizblock an, auf dem Sie wichtige Informationen abspeichern können. Für wenige Informationen ist die Variante ganz nett – für größere Datenmengen jedoch zu unübersichtlich. Ferner wären da noch die etwas komplexeren Medien wie Excel oder Outlook.  Excel bietet den Vorteil, große Datenmengen abzubilden und zu ergänzen. Sobald es jedoch noch komplexer wird und die bestehenden Daten in Beziehung zu anderen Daten gesetzt werden müssen, kann Excel nicht mehr mithalten. Ähnliches gilt für Outlook: das grobe Hinterlegen und Ergänzen von Daten funktioniert super – tiefgreifendere Funktionen sind jedoch nicht möglich. Was unterscheidet Salesforce von den Alternativen? 

Salesforce ist bei Ihnen schon im Einsatz oder Sie überlegen, ob Salesforce das richtige CRM-System für Ihr Unternehmen ist? Sie sind sich aber nicht sicher, ob Salesforce mehr ist als nur ein Datenspeicher?

Die Software bietet die Möglichkeit, die Daten in Beziehung zueinander zu setzen, sodass diese mehr Informationen enthalten. Denken Sie an einen Verhandlungsprozess zwischen zwei Parteien. Partei A macht Partei B ein Angebot; Partei B hat jedoch ein von dem Angebot abweichendes Bedürfnis, woraufhin Partei A das Angebot angleicht. Salesforce hat den Vorteil, diesen Prozess als Ganzes festzuhalten. Somit ist es Ihnen möglich, auch nachdem Sie das Angebot geändert haben, die vorläufigen Prozesse nachzuverfolgen. Folglich wird die Struktur der Daten verbessert, indem Daten-Items miteinander verbunden werden und so für mehr Überschaubarkeit sorgen. 

Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann erfahren Sie mehr über die Idee dahinter. 

Was ist die Idee von Salesforce? 

Salesforce ist nicht nur ein Datenspeicher! Denn darüber hinaus ermöglicht es die bereichsübergreifende Verknüpfung von Prozessen. Folglich ist die Idee, die bereichsspezifischen Prozesse miteinander zu verknüpfen, um den Gesamtprozess des Unternehmens übersichtlicher und nachvollziehbarer zu gestalten. So können Sie beispielsweise Prozesse des Marketings mit Prozessen des Vertriebs und/oder des Service verknüpfen.

Integration von interdisziplinären Bereichen

Abbildung 1: Übersichtliche Gestaltung der Gesamtprozesse des Unternehmens

Was macht Salesforce so gut?  

In Salesforce gibt es bereits vorgefestigte Prozesse für die Bereiche Marketing, Sales und Service, mit denen Sie direkt in das Datenmanagement starten können. Darüber hinaus bietet die Verknüpfung großer Datenmengen den Vorteil, mehr Informationen über den Kunden zu haben. Dadurch erhalten Sie einen direkten Überblick darüber, welche Wünsche der Kunde hat, aus welchem Bereich dieser stammt oder wo noch potenzielle Unterstützung benötigt wird. Wenn Sie jetzt noch Zweifel haben, dann überzeugen Sie sicher die Features und Verbesserungen, die Salesforce regelmäßig rausbringt 

Unser E-Book zu Salesforce für Einsteiger

E-Book: Salesforce für Einsteiger

Warum Salesforce? Alle Salesforce-Produkte im Überblick: Module, Vorteile, Einführung.

Was müssen Sie sich abschließend merken? 

Salesforce ist ein großer Datenspeicher, welcher die Strukturierung von Daten und somit die Auswertung, Überschaubarkeit sowie Vernetzung von Daten verbessert. Mit der regelmäßigen Überarbeitung der Standardprozesse helfen wir Ihnen dabei, das bestmögliche Datenmanagement zu ermöglichen.   

Kostenlose Websession

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie mit Salesforce Ihr Datenmanagement verbessern können?

Robert Zentgraf

Robert Zentgraf

Mein Name ist Robert Zentgraf und seit einigen Jahren bin ich leidenschaftlicher Salesforce Consultant bei der mindsquare AG.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Zwar sprechen wir regelmäßig mit den digitalen Assistenten in unserer Hosentasche oder bestellen Küchenpapier über unser Smart Home System - doch in der Vertriebsarbeit setzen viele noch auf antike Systeme. So auch Excel.

weiterlesen

Eine Einführung von Salesforce ist stets recht gut zu meistern. In der Tat ist der Umfang der Implementierung sehr unterschiedlich ausgeprägt. Alle Projekte haben jedoch eine Gemeinsamkeit. Kein Unternehmen startet mit Salesforce ohne Datengrundlage komplett neu durch. So stellt sich […]

weiterlesen

Das Collaboration-Tool Quip empfehle ich Unternehmen, die die teambasierte Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter fördern wollen. Die Anwendung wurde 2016 von Salesforce übernommen, weshalb Angestellte auch von den Vorteilen einer cloudbasierten Nutzung des Systems profitieren.

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session