Robert Richter
19. August 2022

„Digital Jetzt“ Förderung – Digitalisierung im Mittelstand

"Digital Jetzt" Förderung | Antrag

Die „Digital Jetzt – Investitionsförderung“ soll mittelständischen Unternehmen dabei helfen, die Möglichkeiten der Digitalisierungspotenziale voll nutzen zu können. Indem in digitale Technologien und die Qualifizierung der Mitarbeiter investiert wird, werden sie wettbewerbsfähiger und können auf dem Markt besser mithalten. Was genau die Förderung ist und wer sie beantragen kann, erfahren Sie hier.

Was ist das Förderungsprogramm?

Das Förderungsprogramm soll die Digitalisierung des Mittelstands erleichtern. Wie gut Unternehmen und ihre Mitarbeiter mit digitalen Technologien umgehen können, kann heutzutage entscheidend über die Existenz eines Unternehmens sein. Ohne die passende Soft- und Hardware und Know-how wird es immer schwieriger, mit der Konkurrenz und dem immer weiterwachsenden Markt mitzuhalten. Damit der Mittelstand die wirtschaftlichen Potenziale komplett ausschöpfen kann, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMKW) sich dazu entschlossen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu unterstützen. Dafür wurde die „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ entwickelt. Diese Förderung bietet finanzielle Zuschüsse an und soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien und Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu investieren,

Unser Whitepaper zum Thema CRM-Kickstarter Pakete Features im Überblick

CRM: Einführungspakete im Überblick

Möchten Sie Ihren Vertrieb auf ein neues Level bringen und dafür ein CRM-System einführen? Dann ist unser Salesforce Kickstarter die passende Lösung für Sie.

Was wird gefördert?

Die Investitionsförderung besteht aus zwei Fördermodulen. Unternehmen können entweder für beide oder auch nur für eins der beiden Module einen Antrag stellen.

1. Fördermodul: Investition in digitale Technologien

Dieses Fördermodul unterstützt die Investitionen in Soft- und Hardware. Der Fokus liegt hier insbesondere auf Technologien, die die interne und externe Vernetzung des Unternehmens verbessern. Aspekte, die hier zum Beispiel gefördert werden können, sind Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.

2. Fördermodul: Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden

Dieses Modul befasst sich mit der Weiterbildung der Beschäftigten des Unternehmens im Umgang mit digitalen Technologien. Es werden Investitionen getätigt, die die Qualifizierung der Mitarbeiter des Unternehmens fördern. Dabei soll sich besonders auf die Erarbeitung und Umsetzung von digitalen Strategien, IT-Sicherheit und Datenschutz konzentriert werden. Außerdem sollen den Mitarbeitern Basiskompetenzen vermittelt werden.

Wer wird gefördert?

"Digital Jetzt" Förderung | AntragAlle mittelständischen Unternehmen aus allen Branchen mit 3 bis 399 Beschäftigten, können einen Antrag auf die Förderung stellen. Die Unternehmen müssen ihr Digitalisierungsvorhaben genau planen.

Bevor Sie die Förderung beantragen, müssen Sie aber noch ein paar weitere Voraussetzungen erfüllen. Wenn Sie den Antrag stellen, brauchen Sie einen genauen Digitalisierungsplan, der das gesamte Vorhaben detailliert beschreibt. Sie müssen erläutern, welche und wie viele Qualifizierungsmaßnahmen Sie in Ihrem Unternehmen durchführen möchten und den aktuellen Stand, sowie das erwünschte Ziel darstellen. Ihr Unternehmen muss ihre Niederlassung oder eine Betriebsstätte in Deutschland haben und das Digitalisierungsvorhaben darf bis zur Förderbewilligung nicht angefangen haben. Nachdem die Förderung dann bewilligt wurde, müssen Sie Ihre Pläne innerhalb von 12 Monaten umsetzten und die Verwendung der Fördermittel genau nachweisen.

Einzelne Unternehmen sind von einer Förderung ausgeschlossen. Darunter fallen Unternehmen mit öffentlicher Beteiligung, gemeinnützige Unternehmen, sowie Unternehmen des öffentlichen Rechts und Religionsgemeinschaften. Unternehmungen, die sich noch in der Gründung befinden, Vereine, Stiftungen und insolvente Unternehmen können ebenfalls keinen Antrag zur Förderung stellen

Sie sind nicht zufrieden mit Ihrem jetzigen CRM-System? Vielleicht läuft auch die Wartungszusage Ihres CRM-Systems aus? Daher wollen Sie jetzt herausfinden, welche anderen CRM-Systeme es gibt und wie so ein Wechsel von Ihrem alten CRM-System zu einem Cloud-System aussieht? Dann nehmen Sie an unserem kostenlosen Webinar teil!

Fazit: Fördern Sie die Digitalisierung Ihres Unternehmens

Die „Digital Jetzt – Förderung“ hilft Ihnen, die Digitalisierung in Ihrem mittelständischen Unternehmen zu unterstützen. Je nach Bedürfnissen kann die Anschaffung von digitalen Technologien und/oder die Weiterbildung der Beschäftigten gefördert werden. Mit ein paar Ausnahmen können alle mittelständischen Unternehmen mit maximal 499 Beschäftigten einen Antrag zur Förderung stellen.

Falls Sie weitere Fragen zur „Digital Jetzt – Förderung“ haben oder Hilfe beim Beantragungsprozess benötigen, kontaktieren Sie uns gerne!

Robert Richter

Robert Richter

Mein Name ist Robert Richter, ich berate Kunden beim Thema Vertrieb- und Service mit dem Schwerpunkt Salesforce.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

„Vier von fünf Digitalprojekten im Mittelstand scheitern.“ So lautet das ernüchternde Resümee der Autorin des Artikels „Warum Digitalisierung im Mittelstand so oft scheitert“ im Handelsblatt.

weiterlesen

Das Sammeln von Spenden und das Spendenmanagement insgesamt sind eine wichtige Aufgabe in Non-Profit-Organisationen. Sie sind allerdings nicht die Hauptaufgabe oder das Ziel einer Organisation. Sie sind aber ein wichtiges […]

weiterlesen

Ein CRM-System befasst sich mit der Verbesserung der Kundenbeziehungen von Unternehmen. Es strukturiert die gesammelten Daten über Ihre Kunden und stellt diese dar. Bei den Daten handelt es sich meistens […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Anja Klusner Kundenservice