Fabian Kramer
 - 16. Mai 2019

Salesforce trifft E-Commerce – die Commerce Cloud

Commer Cloud

Der Gesamtumsatz im Einzelhandel verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum und soll laut den Erwartungen auch in den nächsten Jahren weiter ansteigen, wenn auch nur moderat. Der Handel im Internet (E-Commerce) hingegen wächst stetig an und konnte im Jahr 2018 eine erneute Umsatzsteigerung von über 15 Prozent verzeichnen. Eine Studie von eMarketer aus dem Jahr 2016 prognostiziert den Anstieg des Handelsvolumens des Onlinehandels für das nächste Jahr auf circa 4 Billionen US Dollar.

Dazu kommen zahlreiche Trends und Anforderungen, welche die Art und Weise wie Kunden in den nächsten Jahren einkaufen drastisch ändern. Auch die Anforderungen der Kunden steigen stetig. Es werden zahlreiche Herausforderungen auf Sie zukommen. Diese bieten jedoch die Chance Ihre Kunden zu begeistern und sie zu Fans Ihrer Produkte zu machen.

Sie fragen Sich ob der E-Commerce und die Commerce Cloud das Richtige für Sie sind? Die Antwort lautet JA! Wenn Sie neben der Sales Cloud weitere Komponenten von Salesforce im Einsatz haben, wissen Sie wie gut die Integration und Synergieeffekte zwischen diesen funktioniert. Ein weiterer Meilenstein ist die Verbindung von Kundendaten und Online Shopping. Egal ob im Business-to-Customer (B2C) oder Business-to-Business (B2B) – Umfeld, die Commerce Cloud bietet Ihren Kunden ein unvergessliches Einkaufserlebnis und darüber hinaus das Potential für eine langfristige sowie erfolgreiche Geschäftsbeziehung.

Wie ist die Commerce Cloud entstanden?

Die Commerce Cloud geht auf das Unternehmen demandware zurück, welches im Jahr 2004 von dem deutschen Unternehmer und E-Commerce Pionier Stephan Schambach ins Leben gerufen wurde. Durch ein stetiges Wachstum gelang es dem Unternehmen im Jahr 2012 einen IPO an der New York Stock Exchange durchzuführen und 88 Mio. USD einzusammeln. Die Übernahme durch Salesforce wurde Mitte des Jahres 2016 verkündet. Mit einer Summe von 2,7 Mrd. USD war demandware zu dem Zeitpunkt die teuerste Übernehme der Unternehmensgeschichte. Diese Summe kann nur durch die jüngste Akquisation von Mulesoft überboten werden.

Um zusätzlich auch den B2B-Markt anzusprechen akquirierte Salesforce im Jahr 2018 die Cloudlösung CloudCraze. CloudCraze war der führende Anbieter von E-Commerce Lösungen für Geschäftskunden. Somit verbindet die Commerce Cloud alle Funktionen und Unterstützungen, die Sie benötigen um ein erfolgreiches E-Business aufzubauen, zu führen und zu skalieren, egal wie Ihre Kundengruppe aussieht und welche Produkte Sie vertreiben.

Tutorial: Ihr Weg zur eigenen Sales Cloud Demo

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt wie Sie in kürzester Zeit Ihre eigene Testumgebung für die Sales und Service Cloud aufbauen.

Brauche Sie die Commerce Cloud obwohl Sie einen Online Shop haben?

Brauchen Sie ein Enterprise Resource Planning (ERP)  System wenn sie tausende Angestellte beschäftigen und dies auch in den nächsten Jahrzehnten tun möchten? Natürlich kann eine Tabellenkalkulationssoftware bis zu einem gewissen Grad eingesetzt werden, aber ist dies langfristig sinnvoll, wenn sowohl der Umsatz als auch die Mitarbeiterzahl wächst? Irgendwann sind Sie zu groß für gängige Bürosoftware und benötigen effektive Werkzeuge, welche Sie Ihren Mitarbeitern an die Hand geben können.

Ähnlich ist es mit dem E-Commerce. Es gibt zahlreiche Webseiten und Dienstleister, die Ihnen einen Online Shop für einen überschaubaren Preis inklusive Baukastensystem anbieten. Keine Frage, diese Anbieter haben ihre Berechtigung, aber warom geht es Ihnen? Möchten Sie einen Online Shop, um zu sagen, dass sie einen Online Shop haben oder ist er Bestandteil Ihrer strategischen Ausrichtung? Sollte der zweite Fall zutreffen sind Sie bei diesem Artikel genau richtig. Die Commerce Cloud ist nicht nur ein Online Shop, die Commerce Cloud ist nicht nur irgendein Weg Produkte online zu verkaufen. Die Commerce bietet die Synergy aus CRM, Marketing, Künstlicher Intelligenz, Vertrieb, Service und zahlreichen angrenzenden Tätigkeitfeldern wie Logistik, Search Engine Optimization (SEO) und Content Management.

Was bietet Ihnen die Commerce Cloud im B2C Bereich?

B2C Commerce gibt Ihnen die Möglichkeit, ein einzigartiges Online-Einkaufserlebnis zu schaffen und Käufertransaktionen über digitale Kanäle und Geräte hinweg zu koordinieren. Ebenfalls ist es möglich, Online Shops für mehrere Marken und Regionen einzuführen und zentral zu verwalten. Egal ob im stationären Handel, durch E-Mails, in sozialen Medien oder auf Ihrer Webseite, Ihre Kunden werden die neuen Möglichkeiten lieben, welche Ihnen ganz neue Welten eröffnet. Eine Kostprobe gefällig?

Mehr als 3.000 Websites in mehr als 50 Ländern nutzen Commerce Cloud zurzeit als Handelsplattform. 2017 kauften 540 Mio. Einzelkäufer über eine Commerce Cloud-basierte Website etwas online, und die Online-Umsätze über Commerce Cloud beliefen sich auf 21 Mrd. US-Dollar. Das ist eine ganze Menge! Wir sind der Meinung, dass Ihnen ein Teil des Kuchens gehört. Holen Sie sich Ihn, wir helfen Ihnen dabei!

Was bietet Ihnen die Commerce Cloud im B2B Bereich?

Sie agieren im B2B Bereich und sind der Meinung, dass sich im Onlineshopping alles nur um Schuhe und den Zalando-Postboteb handelt? Dann liegen Sie falsch! Aber das ist nicht schlimm, denn die Commerce Cloud stellt auch für Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Zielgruppe die perfekte Lösung dar. Das glauben Sie nicht? Legen wir los, nachfolgend eine kleine Liste von Funktionen, welche die Commerce Cloud Ihnen bietet.

  • Authentifizierte Websites, einschließlich Anmeldedaten für jeden Besucher
  • Einkaufswagen, die Hunderte oder Tausende von Positionen pro Bestellung fassen können
  • Nachbestellungen mit zwei Klicks, um große, häufige Bestellungen schnell und einfach zu gestalten
  • Kundenspezifische Online-Shop-Designs für ein einzigartiges Erscheinungsbild jedes Accounts
  • Maßgeschneiderte Produktkataloge nach Account für exklusive Artikel oder eine ausgewählte Teilmenge von Produkten
  • Verhandelte/Vertragspreise nach Account oder Kundensegment
  • Komplexe Versandfunktionalität zur Berücksichtigung mehrerer Liefertermine und -orte
  • Mehrere Zahlungsarten wie Kreditkarte, Einkaufsauftrag und automatisierte Verrechnungsstelle

Hört sich zu gut an um wahr zu sein? Sehen Sie selbst, alternativ zeigen wir Ihnen die Commerce Cloud gerne live in einer Produktvorführung, egal ob per Websession oder bei Ihnen vor Ort.

Zweifelsohne sind Amazon und Ebay allseits bekannte Unternehmen, die bestimmt auch Sie von Ihrem Sortiment oder ihren Dienstleistungen erzeugen konnten. Aber wie sieht es mit Ihrem Geschäft aus? Haben Sie bereits den Schritt in den E-Commerce gewagt? Wenn ja, welche Hürden liegen vor Ihnen um Ihren Marktanteil weiter auszubauen? Wenn nein, welche Bedenken haben Sie? Kurz gesagt, in welchem Bereich können wir Ihnen und Ihrem Team dabei helfen Ihre Umsatzzahlen auf das nächste Level zu bringen? Kontaktieren Sie uns und greifen Sie auf die Erfahrung aus zahlreichen Implementierungsprojekten und Workshops zurück.



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support