Robert Richter
 - 3. April 2020

Business Intelligence mit Tableau – die Software, mit der Sie Daten individuell visualisieren können

Die beiden wichtigsten Faktoren in Ihrem Unternehmen sind Ihre eigenen internen Daten und Ihre Mitarbeiter – doch wie verknüpfen Sie die am effektivsten? Tableau führt genau diese Faktoren für Sie zusammen. Durch die Software erhalten Sie entscheidende und praxisrelevante Analysen. Somit geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, eigene Daten sichtbar und verständlich zu machen. Doch was ist Business Intelligence mit Tableau genau und welche Besonderheiten gibt es? Dies möchte ich Ihnen in diesem Beitrag näher erläutern.

Was ist Tableau?

Die Business-Intelligence-Plattform stammt vom gleichnamigen Softwarehersteller Tableau. Die Software hilft dabei, Daten durch Analysen und Visualisierungen in Erkenntnisse zu verwandeln. Zudem ist Tableau sowohl in der Cloud, als auch auf Ihrem eigenen Server betreibbar.

Ergänzend dazu ist die Software eines der absoluten Premium-Produkte in dem Bereich Business Intelligence und gehört seit Jahren stets zu den Leadern im Gartner Magic Quadrant für BI-Plattformen.

Der Gartner Magic Quadrant teilt Unternehmen in einen Quadranten ein und bewertet dabei die aktuelle Ausführungsfähigkeit und die Zukunftsvision.

Der Gartner Magic Quadrant teilt Unternehmen in einen Quadranten ein und bewertet dabei die aktuelle Ausführungsfähigkeit und die Zukunftsvision.

Hier sind noch ein paar Zahlen und Fakten zu Tableau: Die Software wurde im Juni 2019 vom Cloud Computing Pionier Salesforce gekauft und ist mit einem Kaufpreis von 15.3 Milliarden USD die bislang teuerste Akquisition in der Firmengeschichte von Salesforce.

Aber was das Unternehmen so wertvoll macht, möchte ich Ihnen jetzt genauer begründen.

Wie funktioniert Tableau?

Die Arbeit mit der Software unterteilt sich im Wesentlichen in drei Schritte:

  1. Daten in Tableau integrieren

Bevor mit den Tableau Tools gearbeitet werden kann, müssen natürlich erstmal die Daten her. Andere Datenquellen können mithilfe von vorgefertigten Konnektoren direkt integriert werden. Diese gibt es für viele populäre Anwendungen wie Salesforce oder auch SAP, aber auch für Datenbanksysteme wie mySQL. Dennoch steht Ihnen auch die Möglichkeit offen, Daten ganz einfach aus Tabellen zu importieren.

  1. Daten für die Analyse aufbereiten mit Tableau Prep

Tableau Prep ist ein visuelles Datenaufbereitungstool, dass die Aufbereitung von Daten für Sie einfacher macht. Das Tool ist erstmal an sich optional, allerdings ist die Datenqualität ein entscheidender Faktor für die Qualität der anschließenden Analysen – es empfiehlt sich also hier etwas Zeit zu integrieren. Es besteht also aus dem Tableau Prep Builder für den Aufbau der Datenschemata und dem Tableau Prep Conductor, mit dem die gespeicherten Schemata des Unternehmens verwaltet werden können.

Business Intelligence mit Tableau: Mit Tableau Prep kann die Aufbereitung von Daten auf einer visuellen Oberfläche durchgeführt werden

Mit Tableau Prep kann die Aufbereitung von Daten auf einer visuellen Oberfläche durchgeführt werden

Durch die Drag-and-Drop Oberflächen ist Tableau Prep einsteigerfreundlich und zeitsparend, gerade im Vergleich zur manuellen Aufbereitung mit weniger geeigneten Tools wie Excel.

  1. Daten analysieren mit Tableau Desktop oder Tableau Online

Wie eingangs erwähnt, bietet Tableau sowohl eine Cloudlösung als auch den Betrieb auf eigener Infrastruktur. Entscheiden Sie sich für die Cloudlösung, so findet die Datenanalyse direkt im Browser statt. Wenn Sie Tableau auf Ihren eignen Server betreiben möchten, können Sie mit Tableau Desktop auch eine auf dem Rechner installierte Anwendung nutzen.

Tableau Desktop richtet sich also dabei an Power-User und hat Features, die die Cloudlösung Ihnen nicht bieten kann – beispielsweise die Möglichkeit, Verbindungen zu lokalen Datenbanken aufzubauen. Im Vergleich dazu gibt es noch Tableau Online, dass dafür zugänglicher ist und Ihnen mehr Kollaborationsmöglichkeiten bietet. So können Sie z. B. in der Cloud live und unkompliziert mit anderen Kollegen zusammenarbeiten.

Die beiden Produkte lassen sich aber auch kombiniert einsetzen, indem Sie mit dem Desktop eine komplexe Analyse erstellen. Die können Sie dann in Tableau Online Ihren Kollegen und Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

Also ganz gleich ob Online oder Desktop: Mit diesen beiden Tools lassen sich aus den Daten sehr einfach und schnell interaktive Dashboards erstellen, die bei der Exploration der Daten helfen können.

Business Intelligence mit Tableau: Mit den Dashboards von Tableau lässt sich mit den Daten einfach interagieren

Mit den Dashboards von Tableau lässt sich mit den Daten einfach interagieren

Was macht Tableau besonders?

Die höchste Qualität:

Tableau ist ein erstklassiges Tool, dass Sie zur Datenvisualisierung nutzen können. Das macht sich bei der Nutzung in vielen Kleinigkeiten bemerkbar:

  • Die Arbeit geht einfach von der Hand und die Anwendung ist schnell gelernt
  • Die Tools laufen äußerst flüssig und es gibt eigentlich nie den Moment, an dem der Anwender eine Visualisierungsform vermisst.

Tableau versteht Sprache:

Mit der Funktion ,,Ask Data‘‘ können Anwender Fragen in natürlicher Sprache stellen, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz interpretiert werden:

  • Tableau antwortet in Form einer Visualisierung, die bei der Beantwortung der Frage unterstützen soll.
  • Zudem spart es für Sie Brainpower und Zeit.
  • Es macht gespannt auf das, was uns in der Zukunft noch erwartet.

Anwenderfreundlichkeit:

Das Unternehmen investiert viel darin, seine Tools weiterzuentwickeln. Dabei stehen Sie, als Anwender, im Zentrum. Die Bedienung ist somit äußert intuitiv und legt auf Details viel Wert:

  • Es wurde lange an einer Farbskala entwickelt, damit möglichst viele Menschen es verwenden können.
  • Tableau hat auch eine eigene Schriftart entwickelt, um die Lesbarkeit von Schriften im Kontext von Datenvisualisierungen zu optimieren.
Business Intelligence mit Tableau: Tableau Book ist eine eigens von Tableau entwickelte Schriftart, die auf Dashboards besonders gut lesbar sein soll

Tableau Book ist eine eigens von Tableau entwickelte Schriftart, die auf Dashboards besonders gut lesbar sein soll

E-Book: Salesforce Dashboards und Berichte

Wir erklären Ihnen, wie Sie mit Salesforce das Maximum aus Ihren Daten herausholen.

Um es auf den Punkt zu bringen:

Bei der Anwendung von Tableau wird sofort verständlich, warum das Unternehmen Salesforce knapp 15 Milliarden dafür investiert hat: Tableau ist eine Best-of-Breed-Lösung für den Bereich Business Intelligence und Visual Analytics.

Salesforce hat hier nicht nur ein Produkt gekauft, sondern auch ein geballtes BI-Know-how der Mitarbeiter von Tableau. Es wird spannend zu sehen, wie die gemeinsame Zukunft von Tableau und Salesforce aussieht.

Aber bei einem können wir uns sicher sein: Die Tools von Tableau sind hier, um zu bleiben.

Gibt es für Sie und Tableau auch eine gemeinsame Zukunft?

Sie überlegen schon länger aus Tableau ein Teil von Ihrem Unternehmen zu machen? Melden Sie sich gerne bei mir, falls Sie noch Fragen zu der Software Tableau haben sollten oder ich Ihnen bei der Integration der Software in Ihrem Unternehmen helfen kann.

Robert Richter

Robert Richter

Mein Name ist Robert Richter und ich bin begeisterter Salesforce Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support